CBD und Alkohol

Glasses
()

Kann ich CBD einnehmen und trotzdem Alkohol trinken? Kann CBD bei einem Kater helfen? Studien zeigten, dass CBD bei Alkoholmissbrauch helfen kann. Schauen wir uns das ganz genauer an.

Zu Beginn der Covid-19 Pandemie, als die Bevölkerung dazu aufgerufen wurde, weitestgehend zuhause zu bleiben, und die Welt langsam aber sicher sich in einen Lockdown begab, da wurden gleich mehrere Dinge deutlich. Einige der leichteren waren:

  1. Uns wurde bewusst, dass Schnapsläden in der Tat als unverzichtbare Geschäfte angesehen werden, und viele Leute waren schnell dabei, ihre eigene Hausbar zu füllen, oder wurden dazu verleitet, eine anzulegen, da öffentliche Bars geschlossen wurden, um die Verbreitung zu reduzieren.
  2. Gezwungenermaßen zu hause zu bleiben und ein sich ein Gläschen zu genehmigen kann eine lustige Mischung sein.

Aber mit Blick auf die beste Gesundheit ist es wichtig, ein Gleichgewicht zu finden und verantwortungsvoll zu konsumieren – Mäßigung ist der Schlüssel. A glass of wine a day, keeps the doctor away – zumindest haben Studien gezeigt, dass ein Glas Rotwein pro Tag gut für Ihr Herz ist! Rotwein ist reich an Resveratrol und Antioxidantien, die für die Erhaltung eines gesunden, funktionierenden Herzens wichtig sind.

Aber was ist mit der Kombination von CBD und Alkohol im Allgemeinen? Kann ich mir ein alkoholisches Getränk genehmigen und trotzdem mein CBD einnehmen oder kann es vielleicht sogar bei einem Kater helfen? Lassen Sie uns gleich loslegen!

Alkohol und CBD im Allgemeinen

Erfahrene CBD Nutzer wissen, was für einen starken Einfluss CBD auf den Körper haben kann – das wurde auch schon in mehreren Studien gezeigt. Sowohl CBD als auch Alkohol können eine entspannende Wirkung auf den Körper haben. Wenn man CBD und Alkohol miteinander kombiniert könnte diese Wirkung so verstärkt werden, dass man sich extrem müde oder, in Extremfällen, sogar sediert fühlt. Wie immer ist CBD eine sehr persönliche Erfahrung und die Auswirkungen können von Person zu Person unterschiedlich sein.

Es gibt bisher wenig bis keine klinischen Beweise über die Auswirkungen der Einnahme von CBD und dem gleichzeitigen Konsum von Alkohol. Allerdings sind vor allem in den USA CBD-haltige alkoholische Getränke auf dem Vormarsch und werden immer beliebter. Das könnte ein Hinweis darauf sein, dass die Kombination von CBD und Alkohol doch nicht so bedenklich ist.

Vorsicht ist dennoch geboten: Was genau passiert, wenn man CBD und Alkohol mischt, ist noch nicht vollständig erforscht, sowohl Alkohol als auch CBD sind sehr starke Regulatoren. Wenn Sie diese beiden Substanzen mischen, könnten die Effekte in einem Ausmaß verstärkt werden, das nicht mehr sicher ist.

Der Tag danach

Kater sind der allgemein bekannte Zustand am Tag nach dem Genuss von alkoholischen Getränken. Ob durch ein einziges Getränk ausgelöst oder für die wenigen Glücklichen, die nach starkem Alkoholkonsum gänzlich darauf verzichten, kann jede konsumierte Menge Alkohol (abhängig von der Person) zu einem Kater führen.

Die US-amerikanische Mayo Clinic bestätigt, dass ein Kater eine Entzündungsreaktion des Immunsystems nach dem Konsum einer bestimmten Menge Alkohol ist.

Mit den konsistenten Vorteilen bei der Reduzierung von Entzündungen zum Schutz unserer lebenswichtigen Organe, sowie dem Potenzial von CBD, die Homöostase (das körpereigene Gleichgewicht) im System wiederherzustellen, gibt es nur wenige Gründe, es nicht zu versuchen.

CBD hat das Potenzial, Übelkeit, Schmerzen und Entzündungen im gesamten Körper zu lindern, indem es mit dem körpereigenen Endocannabinoidsystem interagiert. Dies könnte zu der Annahme führen, dass CBD potentiell hilfreich ist, wenn man unter einem Kater leidet, da die Symptome unter all diese Kategorien fallen.

Ein paar Tropfen in den morgendlichen Kaffee nach einer langen Nacht, zusammen mit viel Wasser über den Tag verteilt, könnte daher Wunder wirken!

Kann CBD helfen, den Alkoholkonsum zu reduzieren?

Unabhängig von den eigenen Trinkgewohnheiten, wenn Sie mit Problemen rund um einen gesunden und moderaten Alkoholkonsum leben, haben die Vorteile des Konsums von Cannabidiol (CBD) die Fähigkeit, neurokognitive und leberbezogene (Fettlebererkrankung) Ergebnisse zu verbessern.

Dies bedeutet, dass unabhängig davon, ob Sie versuchen, an der präventiven Gesundheit zu arbeiten, oder hoffen, den Alkoholgenuss herunterzuschrauben, eine klinische Studie aus dem Jahr 2019 darauf hinweist, dass weitere Forschung für die therapeutische Einnahme von CBD erforderlich ist, mit der Absicht, die negativen Auswirkungen von Alkohol zu verringern.

In präklinischen Studien zeigte sich die Behandlung von Alkoholmissbrauch vielversprechend für den Kampf mit dem Überkonsum. Die empfohlene Anzahl von Getränken für Frauen widerspricht stark dem Konsum der meisten von uns. Für Frauen wird 1 alkoholisches Getränk pro Tag empfohlen, für Männer nur zwei. Übermäßiger Alkoholkonsum wird als 4 oder mehr Getränke pro Tag oder 8 oder mehr in einer Woche für Frauen und für Männer 5 oder mehr pro Tag mit 15 in einer Woche angesehen. Unnötig zu sagen, dass wir im Leben schon bessere Nachrichten bekommen haben, bevor wir dieses Konzept wieder aufgreifen.

Die Ergebnisse dieser präklinischen Studie, in der CBD als Mittel zur Verringerung des Alkoholkonsums eingesetzt wurde, führten zu einem niedrigeren Gesamtkonsum. Wenn es um Sucht geht, kann CBD eine effektive, natürliche, pflanzliche Option sein, aufgrund seiner Fähigkeit, die mit der Sucht verbundenen Symptome zu begrenzen und zu reduzieren. Bei meiner eigenen Verwendung habe ich die Erleichterung bemerkt, die ich insgesamt mit CBD nach einer durchzechten Nacht empfinde.

Hirnschäden durch Alkoholkonsum

Übermäßiger Alkoholkonsum ist nicht nur teuer sondern auch äußerst gefährlich, vor allem für diejenigen, die regelmäßig exzessiv Alkohol zu sich nehmen. Da Alkohol bekanntlich ein hochgradig süchtig machendes Mittel ist, sind die weiteren Erkenntnisse zum exzessiven Konsum einheitlich.

Ergebnisse in präklinischen Tests zeigten, dass CBD die Fähigkeit hat, schädlichen und nachteiligen Folgen entgegenzuwirken und gleichzeitig einen neuroprotektiven Effekt auf den Hippocampus auszuüben. Angesichts des Risikos neurokognitiver Folgen, die in direktem Zusammenhang mit einer hepatischen Lebererkrankung (Fettleber) stehen, könnte sich CBD als wertvoll für weitere Untersuchungen erweisen. Hepatische Enzephalopathie tritt auf, wenn die Leber Giftstoffe nicht ausreichend aus dem Blut entfernen kann. Zu viele Giftstoffe im Blutkreislauf führen zu Hirnschäden.

Präklinische Versuche mit Tieren ermöglichten eine Untersuchung im Bereich der Impulsivität, des Rückfalls, der Motivation und der Angst im Zusammenhang mit Alkoholmissbrauch und der Rolle, die CBD bei der Begrenzung des Konsums spielt. Die Wirkungen von CBD sehen nicht nur gut aus, sondern sie fühlen sich auch noch besser an.

Mögliche positive Effekte

  • Vorbeugung von Krankheiten: Befunde in präklinischen Tests zeigten, dass CBD die Fähigkeit hat, gegen schädliche und nachteilige Folgen zu wirken und gleichzeitig eine neuroprotektive Wirkung auf den Hippocampus auszuüben. Angesichts des Risikos hepatischer neurokognitiver Folgen, die in direktem Zusammenhang mit Hepatose in der Leber (Fettlebererkrankung) stehen, könnte sich CBD als würdig erweisen, weiter untersucht zu werden. Hepatische Enzephalopathie tritt auf, wenn die Leber Giftstoffe nicht ausreichend aus dem Blut entfernen kann. Zu viele Giftstoffe im Blutkreislauf führen zu Hirnschäden.

Zusammenfassung

Einerseits können wir zusammenfassen, dass CBD und Alkohol sich gegenseitig in ihrer Wirkung enorm verstärken können, was sogar zu einer starken Sedierung führen kann. Andererseits zeigen Studien, dass CBD auch beim Konsum von Alkohol eine sehr positive Wirkung auf den Körper haben kann. Es bleibt abzuwarten, inwieweit die Forschung in den nächsten Jahren zu neuen Erkenntnissen zu diesem Thema führen wird.

War dieser Artikel hilfreich?

Klicken Sie die Sterne um eine Bewertung abzugeben!

Durchschnittlichsbewertung / 5. Stimmenanzahl:

Es ist keine Bewertung vorhanden. Gebe jetzt deine Bewertung ab!

Weil du diesen Artikel nützlich empfunden hast...

Folgt uns auf Social Media!

Austausch mit CBD-Nutzern auf Facebook
Möchten Sie von den Erfahrungen anderer CBD Nutzer profitieren? Haben Sie Fragen und möchten Sie sich austauschen? Auf Facebook gibt es eine aktive CBD-Gruppe.

Veröffentlicht von Vicky Stocker

Gebürtige Münchnerin, staatlich geprüfte Übersetzerin und Dolmetscherin für Englisch und Französisch: Vickys Reise bei Nordic Oil begann in den USA. Seitdem entdeckte sie die vielfältigen Vorteile, die CBD auf den Körper und das Wohlbefinden, aber auch insbesondere auf die Haut haben kann. Ihrer Leidenschaft für CBD in der Hautpflege widmet sie beim Schreiben besondere Aufmerksamkeit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

GREEN WEEK - Sparen Sie bis zu 70% auf CBD!
This is default text for notification bar